Aktuelles 2020

Tag des offenen Denkmals am 13.09.20

Trotz Corona nahm der Förderkreis Martinskirche Udenhain am 13.09.2020 die Gelegenheit wahr, die Pforten der Martins-kirche zu öffnen.

Bei sonnigem Wetter und unter Beachtung der Corona-Hygienevorschriften fanden sich eine Menge Interessierte Bürgerinnen und Bürger um 14 Uhr im Kirchgarten ein, um sich über den aktuellen Stand in Bezug auf den fast 500 Jahre alten Grabstein 

des ersten evangelischen Pfarrers

an unserer Kirche, Johannes Wolfrich, sowie auch den Grabstein von Pfarrer Hartmann Wick aus dem Jahre 1730 und den Grabstein seiner 7 schon früh verstorbenen Kinder zu informieren. Die Grabsteine sind dringendst 

restaurierungsbedürftig und benötigen einen neuen Standort im Kirchgarten, damit sie vor weiterem Verfall bewahrt werden. Der Förderkreis hat dazu Vorschläge erarbeitet und den Besuchern 

vorgestellt.

Auch wurden einige neue und interessante Videoaufnahmen präsentiert, die Joachem Volz mithilfe seiner Drohne innerhalb und außerhalb der Martinskirche aufgenommen hat. 

Leider konnten wir keine Turm- besteigung anbieten, da die beengten Raumverhältnisse den Coronavorschriften gerecht wurden. Auch auf unser Kaffee- und Kuchenangebot mussten wir in diesen Jahr leider verzichten. 

 

Dennoch war dieser Nachmittag im Kirchgarten der Martinskirche Udenhain für die Besucher ein interessant und kurzweilig.

Am 27.08.2020 wurde wieder unser Banner zum Tag des offenen Denkmals am 13.09.2020 aufgestellt.

Wir hoffen auf ein reges Interesse und auf viel Besuch, trotz Corona, denn in kleinen Gruppen, mit Sicherheitsabstand und Gesichtmaske werden auch in diesem Jahr wieder Führungen durch die Martinskirche und auf den Turm angeboten.

Machen Sie eine Zeitreise ca. 500 Jahre zurück und schauen Sie sich den alten Grabstein des ersten evangelischen Pfarrers hier in Udenhain, Johannes Wolfrich, an. Außerdem gibt es weitere Grabsteine des damaligen Pfarrers Wick und seinen vielen, früh verstorbenen Kindern, aus den Jahren um 1730 zu sehen.

Auch werden Sie mit mit Kaffee und Kuchen, bei hoffentlich schönem Wetter, im Kirchgarten unter der ca. 400 Jahre alten Gerichtslinde verwöhnt.

Kommen Sie und erleben Sie einen interessanten und kurzweiligen Nachmittag in der Martinskirche von Udenhain.

Tag des offenen Denkmals:

Die Udenainer Martinskirche ist wieder dabei!

Am Sonntag, den 13. September 2020 wird von 14.00-18.00 Uhr

die Udenhainer Martinskirche präsentiert.

Der ‚Förderkreis Martinskirche Udenhain‘ beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder

am landesweiten "Tag des offenen Denkmals".

Das diesjährige Motto lautet:

 

“Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“.

 

Die Bebauung des Udenhainer Kirchberges muss einmal mächtig und prächtig gewesen sein!

Neben der im 15. Jahrhundert in Stein gebauten spätgotischen Martinskirche, und der Linde / „Gerichtslinde“ gab es auf dem Kirchberg noch ein imposantes Pfarrhaus (im 18.Jh. aufgegeben) und eine den Ort dominierende Zehntscheune (abgerissen 1964).

 

Rund um die Udenhainer Martinskirche befindet sich eine etwa 160 Meter lange Wehrmauer. Die durch einen denkmalgerechten Sanierungsprozess erhalten werden konnte und 2018 mit dem hessischen Prädikat „Denkmal des Monats“ ausgezeichnet wurde.

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf den erhaltenswerten Grabsteinen, die der Sanierung bedürfen.

 

Um die Corona-Schutzrichtlinien einzuhalten, wird ein Besuch nur nach vorheriger terminlicher Vereinbarung möglich sein. Eine Gruppengröße sollte fünf (5) Personen nicht überschreiten.

Die Besucher werden gebeten, einen Mund-Nasenschutz zu tragen, einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu wahren und die Hände-Desinfektionsregeln zu beachten. Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt.

 

Neben umfangreichen Informationen über die Geschichte der Martinskirche und ihre sanierte Wehrmauer, werden Kirchenführungen mit anschließender Turmbesteigung angeboten. Dabei kann auch die Wehrmauer aus Kirchturmhöhe angeschaut werden.

 

Ein traumhafter Blick über die sanften Ausläufer des Vogelsbergs ist garantiert.

Bitte bringen Sie festes Schuhwerk zur Besteigung des Turmes mit!

Für Kinder gibt es ein Mal- und Spielplakat.

 

 

Für das leibliche Wohl stehen eine Erfrischung sowie Kaffee und Kuchen bereit.

Auf Ihr Kommen freut sich der Förderkreis Martinskirche Udenhain.

 

Wichtiger Hinweis: Udenhain ist derzeit nur über Birstein zu erreichen, da Bauarbeiten an der Brücke in Hellstein stattfinden.

 

Kontakt:

Ludwig Naumann

Kreuzsteinweg 4

63636 Brachttal-Udenhain

Telefon 06054/1460

Homepage: „www.martinskirche-udenhain.de“

E-Mail: "foerderkreis.martinskirche@udenhain.de"

26.07.20

Wie in jedem Sommer, galt auch in diesem Jahr wieder das Motto für die Mauerspechte:

Ran an die Mauer!

Am 07.07 und am 21.07. trafen wir (Ludwig, Peter, Hans-Christoph und Michael) uns zur jährlichen Mauersäuberung. Von 09.30 Uhr bis 16.00 Uhr waren wir an beiden Tagen durchaus voll beschäftigt.

Wir befreiten die Mauer hauptsächlich auf der Innenseite wieder von aller Art Bewuchs (Moos, Flechten, Gras und anderen Pflanzen), der aus den Fugen herauswuchs und stutzten die Sträucher und Hecken innerhalb des Kirchgartens, an der alten Linde und am Eingang zur Martinskirche. 

Dabei mussten wir feststellen, dass wir mehr zu tun hatten, als in den letzten beiden Jahren.

Auch finden sich immer wieder Stellen in der Mauer, die eigentlich zugefugt werden müssten, damit Regen und Kälte nicht weiter in die Mauer eindringen und weiteren Schaden anrichten können.

 

Damit werden wir uns wohl im nächsten Jahr beschäftigen müssen. 

 

Auch der Weg zum Kirchenportal, der vor 3 Jahren vom Unkraut befreit wurde, ist wieder bearbeitungsbedürftig. Leider konnten wir diese Arbeit nur beginnen, jedoch nicht beenden. Auch von außen gibt es noch viele Stellen, an der die Mauer von Bewuchs befreit werden muss.

Deshalb haben wir beschlossen, einen weiteren Arbeitseinsatz im August zu tätigen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martinskirche Udenhain